CORE2CLMAX

Features

  • CameraLink Inputs:
         - 4x CameraLink Base
         - 1x CameraLink Full und 2x CameraLink Base
        - 2x CameraLink Base In und 2x CameraLink Base Out
  • Bis zu 6x VidIOMOD Speicher-Module (max. 22,5 TB Speicher)*
  • Bis zu 2240 MB/s Aufnahmegeschwindigkeit
  • Hardware RAID-System zum Schutz der gespeicherten Daten möglich
  • Hardware Timestamping für jeden Videoframe (100 ns Genauigkeit)
  • Programmierbare 6x bi-direktionale TTL-Ports
  • Power-Over-CameraLink(PoCL)-fähig
  • Easy-to-Use CoreView Software im Lieferumfang enthalten
  • Leistungsaufnahme: ca. 50W (100-240 VAC)
  • Kompaktes Aluminiumgehäuse(409 x 217 x 86 mm, 6,4 kg)

* je DVR bis zu 3,75 TB, bis zu 22.5 TB via Kaskadierung

Preisanfrage

Kennenlernen

DVR CameraLink CORE2CLMAX

 


Die neue High-Speed-DVR-Generation CORE2MAX:
Noch schneller und noch mehr Speicher: 2240 MB/s, max. 22,5 TB

Digitale Video Rekorder der DVR Express® Core-Serie von IO Industries zeichnen unkomprimierte Videodaten auf und unterstützen folgende Video-Schnittstellen: CoaxPress, CameraLink, GigE Vision, 3G-, HD und SD-SDI sowie S-Video und Composite-Video. Die 3. Rekorder-Generation für CoaXPress, CameraLink und 3G/HD-SDI (CORE2CXMAX, CORE2CLMAX und CORE2SDIMAX) ist jetzt noch leistungsfähiger mit 2240 MB/s Aufnahmegeschwindigkeit und noch mehr Speicherkapazität. Wie bei der Vorgänger-Generation CORE2 können doppelt so viele Kameras an einem DVR angeschlossen werden. Beide DVR sind Power over CoaXPress (PoCXP) bzw. CameraLink (PoCL)-fähig und kompatibel mit den Vorgängermodellen.


Ein Hardware RAID-Speichersystem ist optional möglich, um die Datenaufzeichnung noch sicherer zu gestalten. Außerdem kann jedes Bild mit einem Hardware-Zeitstempel mit 100 ns Genauigkeit versehen werden. Die DVRs können mit externen IRIG- und GPS-Empfängern synchronisiert werden, was eine Synchronisation mehrerer Kameras in einem Multi-Kamera-Videosystem ermöglicht.

Die DVR können bis zu 6 wechselbare Festplatten beinhalten. Die maximale Speicherkapazität eines DVR beträgt damit 3,75 TB. Via Kaskadierung von bis zu 6 Speicher-Shuttles sind 22,5 TB Speicherkapazität möglich. Die Speichermodule können mit nur wenigen Handgriffen aus dem Rekorder entnommen werden.

DVR offen

Steuerung und Konfiguration der DVR erfolgen mit der im Lieferumfang enthaltenen CoreView™ Software über einen 6GB-eSATA-Port, der direkt über eSATA oder über einen USB3-to-eSATA-Adapter am PC angeschlossen wird. Über dieselbe Schnittstelle können die aufgezeichneten Daten auf den PC bzw. Laptop übertragen werden. Auch während der Aufzeichnung ist eine Video-Wiedergabe oder ein Datenexport möglich.

Die DVR eignen sich für alle Applikationen, in denen eine stabile und verlustfreie Aufzeichnung unkomprimierter Video-Daten benötigt wird (z.B. Inspektion, Monitoring, Motion Capture, Research, Broadcasting).

 

 

Zubehör

Service +

MaxxVision Kontakt

Kontakt:

  +49 (0) 711 997 996 3
  Pfeil E-Mail
  Pfeil Kontaktformular